Sonntags im Zoo

Von meinem Geburtstag war noch ein Besuch im Tierpark Hellabrunn offen. Den habe ich heute bei perfektem Zoo-Wetter eingelöst.


Nicht so ganz perfekt, dass...
...der Zoo mega-voll war, vor allem die Präsenz von mangelhaft erzogenen, permanent mit ihren kleinen, aber kräftigen Fäustchen an die Scheiben der Tiere donnernden Bälgern nahm ich als überdurchschnittlicht wahr. Da fragt man sich - oder mal die Eltern, die antiautoritäre Erziehung für das Größte halten - für was es eigentlich die Schilder "Bitte nicht an die Scheiben klopfen" gibt. Das arme Getier... Außerhalb der Häuser ging´s dann aber zum Glück... Hauptanlaufstelle Nr. 1: Die Affen. Klar.


Das Aquarium mag ich auch total gerne, vor allem zum Fotografieren.


Ansonsten, immer ganz großartig und mit Lieblingstierpotential: Eulen und Uhus. Gaaanz tolle Tiere. Ja, und knuffig waren auch die Baby-Luchse, die ständig ausgebüchst sind, und von Mama-Luchs wieder eingesammelt und im Maul durch die Gegend getragen wurden. Schade, dass die Fotos durch den Zaun davon nichts geworden sind.


Hier noch Fotos von (mehr oder weniger hübschem) Getier, das uns sonst noch so über den Weg lief...

Kommentare