Teneriffa - Loro Parque

Im Loro Parque, dem sehr großen und wunderschön angelegten Tierpark im Norden der Insel (in Puerto de la Cruz) waren wir auch. Am besten gefallen hat mir hier das Pinguin-Haus, in dem Pinguine in einer großen Eis-Landschaft mit Schnee und Wasser leben. Dazu muss man sagen, dass ich Pinguine liebe. Ich LIEBE sie.


Auch toll: Der Parkteil "Katandra Treetops". Das ist eine große Freiflugvoliere, in der man den Vögeln wirklich nahe kommen kann, vor allem über eine Treppenkonstruktion, mit der man auch Einblicke in den, naja, höheren Ebenen hat. In einen ganz putzigen, großen Palmkakadu  hab ich mich spontan verliebt - Er sich in meine Spiegelreflex bzw. in die Gegenlichtblende... :-)  



Außerdem gibt es diverse Tiershows mit Papageien, Delfinen, Seehunden und Orcas. Wir haben lediglich die letzten beiden gesehen, wobei ich gegenüber diesen Tiershows generell eher sehr skeptisch gegenüber stehe...




Ansonsten leben im Loro Parque u.a. Affen, sämtliche Vogelarten (der Park war ursprünglich ein Vogel- bzw. Papageienpark), es gibt ein Aquarium plus Haitunnel usw.
 
Der Park ist, wie gesagt, wunderbar angelegt. Nur der Eintritt mit 32 € ist ziemlich happig. Dafür sehen die Tiergehege aber auch sehr gepflegt aus. Hier der Link: Loro Parque.

Kommentare

  1. Hallo, das sind wirklich ganz tolle Bilder. Ich denke die 31 Euro lohnen sich doch, wenn man so viele Tierarten sehen kann. Viele Grüße, Werner

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen