Bye bye, Woody

Ich bin traurig. Meine kleine Woodstock, die stationär in tierärztlicher Behandlung war, hat die vorletzte Nacht nicht überstanden.


Morgen werden wir
ihren Partner August, der mit beim Tierarzt war, nach Hause holen und Woody irgendwo anständig beerdigen oder uns sonst wie gebührend von ihr verabschieden. Sie wurde bisschen über fünf Jahre alt, und fast so lange war sie auch bei mir. Farewell, kleiner Vogel.


Tja, und so ist von ehemals vier Vögeln nur noch mein kleiner August (blau) übrig.


Er hat leider einen Tumor bekommen und wird bei langen Flügen recht kurzatmig. Er braucht jetzt so schnell wie möglich einen neuen Partner oder ein neues älteres Mädchen. Ihn alleine halten steht völlig außer Frage - daher steht jetzt die Entscheidung an, ob wir für ihn nochmal einen älteren Vogel dazu holen, oder ob wir ihn an jemanden abgeben, der nach einem Verlust gerade auf der Suche nach einem älteren Männchen ist. Nicht einfach. Er ist jetzt über acht Jahre bei mir, das ist lang. Wir werden sehen.

Update: Natürlich behalten wir ihn und suchen nach einem zweiten Vogel. Ihn abzugeben bringen wir nicht über's Herz... Ja, warum denn eigentlich auch?!

Kommentare