Lomography - erste Aufnahmen mit der Diana Mini

Jetzt ist es soweit: Ich konnte heute ENDLICH den ersten vollgeknipsten Film meiner neuen Diana Mini abholen. Diese putzige Kamera erweitert nämlich seit Kurzem meine Sammlung. 

Die Diana F + habe...
... ich ja schon seit einiger Zeit im Programm, nur leider habe ich sie bis dato tatsächlich kaum benutzt. Der Grund: Man braucht einen 120er-Rollfilm, auf den bloß 12 oder 16 (je nach Einstellung...) quadratische Fotos passen. Die sehen dann so aus:


Der Film ist relativ teuer und kaum noch erhältlich, die Entwicklung ist ebenfalls kostspielig. Der schlagende Vorteil der Diana Mini: Sie "frisst" einen ganz normalen 35mm-Film, den es noch überall günstig zu kaufen gibt. Und das beste: Man kann zwischen zwei Formaten wählen: das typische Lomo-Quadrat, oder Hochformat. Bei letzterem wird quasi ein "normales" Foto in zwei hochformatige Hälften geteilt - damit hat man auf einem 36-Aufnahmen-Film also sogar 72 Fotos! Hier geht´s los mit den ersten Entwicklungen:



Der zweite Film ist halb voll. Bin mal gespannt...


Kommentare